Back to Top

Category: Presseartikel

Harzausflug

Erster Tag

Der erste Tag unseres Mehrtagesausflug brachte uns über Goslar, Bad Harzburg und das Kloster Drübeck nach Wernigerode. In Goslar wurden wir von unserem Reiseführer Herrn Fischer empfangen, der uns einiges über Goslar erzählte. Im Anschluss an die Stadtführung konnte sich jeder noch selbst einen Eindruck über die Stadt machen. Im Kloster Drübeck zeigten Chorprojekt sowie Männerchor, dass sie auch in kleiner Besetzung sing fähig sind. Danach fuhren wir dann zum Hotel in Wernigerode, das auf einem aufgelösten ehemaligen Friedhof steht. Die ehemalige Leichenhalle befindet sich in direkter Nachbarschaft. Nach dem Abendessen folgte dann noch eine nächtliche Stadtbesichtigung durch unseren Reiseführer.

Auch das Chorprojekt weiß als kleiner Chor zu gefallen
Eine hervorragende Akustik in der Klosterkirche.
Pages: 1 2 3 4

Probensamstag in der Bembermühle

Als Vorbereitung auf unser Jubiläumskonzert verbrachten wir am 17. September einen Probennachmittag in der Bembermühle in Höhr-Grenzhausen. Trotz widrigem Wetter machte das Proben mit Kaffee und Kuchen und anderen leckeren Getränken den Sängern großen Spaß. Im Anschluss daran fand dann die gemeinsame Geburtstagsfeier der Sänger mit einem guten Abendessen statt.

Mehrtagesausflug in den Harz

Am kommenden Samstag, 24.09.22, starten wir unseren Mehrtagesausflug in den Harz. Die Abfahrt ist um  7.00 Uhr von unserem Dorfplatz aus. Bevor wir gegen Abend unser Hotel in Wernigerode erreichen, steht die Besichtigung mit Stadtführung in Goslar auf dem Programm. In den folgenden Tagen warten dann viele weitere und sehr interessante Programmpunkte auf uns. Wir bitten alle Teilnehmer, sich am Samstag möglichst pünktlich am Dorfplatz einzufinden.

Erster Auftritt des Chorprojekts

Lange haben die Mitglieder des Chorprojektes auf diesen Tag hin gearbeitet. Endlich war es so weit. Der erste Auftritt.

Vor heimischem Publikum sangen die Mitglieder des Chorprojektes auf der diesjährigen Kirmes in Simmern beim Sonntagnachmittag Programm. Sollte bei dem einen oder anderen eventuell Lampenfieber geherrscht haben, nach dem ersten Ton, war davon nichts mehr da. Es wurde gesungen und geklatscht, als würde man dies schon seit Jahren machen. Der Applaus nach dem ersten Lied und zum Schluss brachte dann zum Ausdruck:

 

“Das habt ihr klasse gemacht!” 

 

Der erste Auftritt des Chorprojektes – © Peter Franke

Nachruf Theo Sommer

Am 19.07.2022 ist unser ehemaliger Sänger und Ehrenmitglied Theo Sommer im Alter von 96 Jahren verstorben.

Theo hat über 40 Jahre seines Lebens mit uns im MGV „Apollonia“ gesungen und war bereits 1962 an der Gründung des Vereines beteiligt.

Vor vielen Jahren musste er allerdings das Singen aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

Wir haben Theo viel zu verdanken und werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.

Kirmes 2022

Getreu dem Zitat von Rudi Krug:

“Es wird immer eine Kirmes in Simmern geben.”

wird am Wochenende von 29. bis 31. Juli, nach einem Jahr Pandemiepause und einem Jahr Kirmes light, unsere diesjährige Kirmes wieder richtig gefeiert. Der Gesangverein beteiligt sich wie in den vergangenen Jahren am Auf- und Abbau sowie der Besetzung des Weinstandes. Aber auch die Kranzniederlegung auf dem Friedhof am Samstag wird von uns gesanglich mitgestaltet.

Der Sonntagnachmittag steht dann ganz im Zeichen der Musik. Ab 15.30 Uhr gestalten Musikverein und MGV das Programm. Hierbei hat dann auch unser neues Chorprojekt “Best Mixed Apollonia” seinen ersten Auftritt. Vielleicht kommt danach ja die eine oder der andere auf den Geschmack und zum Projekt hinzu. 😉

 

Bild von Ralph auf Pixabay

Alles Gute zum 170. Geburtstag

Heute feiert unser ältester Sänger, Werner Rosenbach, seinen 90. Geburtstag. Den heutigen Tag verbringt der Jubilar im Kreise seiner Familie. Morgen Vormittag werden wir ihm mit einem Geburtstagsständchen zu Hause gratulieren. Werner ist trotz seines Alters eine große Stütze im 1. Tenor. Er begann seine gesangliche Karriere vor 75 Jahren bei der Eintracht in Hillscheid. Bis zu deren Auflösung war er dort der Notenwart. Er blickt also auf eine lange, ereignisreiche Sängertätigkeit zurück.

Wir gratulieren an diesem Wochenende auch einem weiteren Sänger zu seinem 80. Geburtstag. Unser “kölsche Jung” Herbert Garska hat den Chor am Sonntag zu seinem runden Geburtstag auf den “Berg Moriah” eingeladen. Unser Herbert bringt mit seinem feinen, kölschen Humor immer wieder die Sänger zum Schmunzeln. Besonders, wenn er die korrekte kölsche Aussprache der Lieder in kölscher Mundart erklärt.

Nachruf Wolfgang Hahn

Liebe Rita, liebe Familie Hahn,

mit Wolfgang haben wir vor ein paar Wochen unser jahrzehntelanges Mitglied, unseren langjährigen Sänger und unser Vorstandsmitglied verloren.

Vor über zwei Jahren hat Wolfgang im Vorstand das Amt des „Vertreters der inaktiven Mitglieder“ übernommen und uns erst vor Kurzem, in den ersten Tagen seiner sich abzeichnenden Erkrankung zugesagt, dass er für die Neuwahl am 13. März diesen Jahres für den Vorstandsposten wieder zur Verfügung steht.

So war er, pflichtbewusst, immer gut gelaunt, immer positiv denkend und immer mit ganzer Hingabe bei der Sache!

Viele Ideen und Ratschläge hat er in die Vereinsarbeit eingebracht.

Mit seiner Loyalität und seinem Engagement zu unserem Verein, war er für viele ein Vorbild!

Nun bleibt uns nur, ihm von Herzen zu danken!

Wir die Sänger und Mitglieder unseres Männergesangvereines „Apollonia“ werden Wolfgang immer in bester Erinnerung behalten!

Das Maifest ist zu Ende

Das Maifest hat begonnen

Aufgrund von Corona konnte zwei Jahre lang weder der MGV noch die Feuerwehr ihr Maifest veranstalten. Dieses Jahr konnte es dann endlich wieder ausgerichtet werden. Der Ablauf dafür musste pandemiebedingt etwas angepasst werden, da die Auflagen für gezapftes Bier seitens des Gesundheitsamts sehr hoch waren.

Diese Auflagen konnten wir daher nur für den Weinstand erfüllen. Deshalb gab es dieses Jahr zum ersten Mal nur Flaschenbier. Dafür aber, zum Dank vieler Gäste, Königsbacher Bier. 

Für den Weinstand haben wir über unseren Winzer eine höhere Anzahl an Weingläsern geliehen. Dank der Leihgabe des Tennisvereins, dafür herzlichen Dank, konnten die Weingläser in einer Spülmaschine mit 70° heißen Wasser gespült werden. Womit wir die Auflage des Gesundheitsamts erfüllt haben.

Aufgrund des höheren Durchsatzes an Biergläsern konnten wir dies bei Bier nicht erfüllen. Der guten Stimmung tat das Flaschenbier aber keinen Abbruch. 

Endlich wieder mal ein Fest für das ganze Dorf. 

Maifest 2022 in Simmern

Am Morgen des 1. Mai fand dann, wie auch schon vor einigen Jahren, der Familiengottesdienst unter freiem Himmel im ehemaligen Steinbruch an der Schutzhütte statt. 

Für die Kinder gab es wieder eine Strohburg zum Klettern, die gut von unseren kleinsten Gästen angenommen wurde. Daher konnte man das Maifest als Fest für die gesamte Familie ansehen.

Am Nachmittag gab es dann auch wieder Kaffee und Kuchen. Wir danken allen, die an dem gelungenen Fest zum einen teilgenommen haben, sowie auch unserem 1. Vorsitzenden Ulrich Buscher, der mit dem Vorstand das Fest organisiert hat.

Im nächsten Jahr wird das Maifest dann turnusgemäß wieder von der Feuerwehr ausgerichtet.

Hüttenfest und Wandertreffpunkt des MGV “Apollonia” Simmern.

– 30. April / 1. Mai –

Der MGV „Apollonia“ Simmern veranstaltet sein diesjähriges Maifest an der idyllisch gelegenen Schutzhütte im alten Steinbruch. Beginn ist bereits am Samstag, 30.04.2022, ab 18.00 Uhr. Bei einem gemütlichen Dämmerschoppen unter dem eigens errichteten Maibaum soll die Einstimmung auf den 1. Maifeiertag erfolgen.

Am Sonntag, 01.05.2016, wird der Tag um 10.15 Uhr mit einem Familiengottesdienst unter dem Maibaum begonnen. Ab 11.00 Uhr startet unser Frühschoppen und es werden für hungrige Gäste bereits deftige Speisen bereitgehalten. Neben Westerwälder Eintopf gibt es ein schmackhaftes Nierengulasch sowie Currywurst, Bratwurst und Pommes. Zudem ist ein Wein- und Getränkestand vorhanden, an denen die Gäste ihren Durst löschen können. Ab 14.00 Uhr bieten wir, wie gewohnt, Kaffee und eine Vielzahl von selbst gebackenen Kuchen und Torten an. Für die Kinder wird wieder eine große Strohburg aufgebaut, auf der sie sich ausgiebig vergnügen können.

Der Männergesangverein hofft auf rege Beteiligung aus der Gemeinde und den umliegenden Ortschaften. Er freut sich auch auf alle Wandergruppen, die im alten Steinbruch haltmachen. Er wünscht seinen Gästen ein paar fröhliche Stunden bei hoffentlich gutem Wetter und bester Stimmung!

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der ggf. geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen (Covid-19) statt.