Pressebericht: Vereinsausflug in das Erzgebirge

MGV "Apollonia" 1962 Simmern e.V. im Erzgebirge

Auftritt in der Frauenkirche
Auftritt des MGV "Apollonia" in der Frauenkirche. Foto: Andreas Becher

Eine viertägige Reise vom 05.10.2014 bis 08.10.2014 führte den MGV „Apollonia“ Simmern ins Erzgebirge und nach Dresden. Rund 60 Teilnehmer, darunter mehr als 20 Sänger, machten sich auf den Weg, um die Sächsische Schweiz sowie die bedeutende kunst- und kulturgeschichtliche Metropole Dresden bei noch sommerlichen Temperaturen zu erkunden. Ein kompetenter Reiseführer sorgte dafür, dass das historische und moderne Dresden für die Teilnehmer lebendig wurde, indem er die historischen Ereignisse so spannend erzählte, als sei er den weltlichen Herrschern und den vielen bedeutenden Persönlichkeiten selbst begegnet. Auf dem reichhaltigen Programm stand Erfurt, die sächsische Schweiz mit Besuch der Festung Königstein und der Bastei. In Dresden wurde die wiederaufgebaute Frauenkirche, der Dom, die Semper-Oper sowie der Zwinger besucht. Der musikalische Höhepunkt der Reise war der grandiose Auftritt der Sänger in der Frauenkirche und dem Dom vor einem begeisterten internationalen Publikum. Unter der bewährten Leitung von Herrn Musikdirektor Horst Best konnte der Chor aus seinem reichhaltigen Repertoire sein ganzes Können zeigen. Darauf war der Chor besonders stolz und empfand es als eine große Ehre, da ein gesanglicher Auftritt in der Frauenkirche nicht selbstverständlich ist. Am Rückreisetag wurde in Eisenach mit Besuch der Wartburg noch ein weiterer Höhepunkt hinzugefügt. Die Sänger verabschiedeten sich im historischen Festsaal musikalisch mit dem Sängerspruch Rheinland Pfalz "Du Land der Burgen", das der Vizechorleiter Wolfgang Frink dirigierte. Insgesamt war es aufgrund des abwechslungsreichen Programms eine anstrengende, aber sehr interessante und gelungene Reise, die für die Teilnehmer unvergessen bleiben wird.

UPDATE: Hier finden sie das Video aus der Frauenkirche zum download.

Zurück